Mehr Verkehrssicherheit auf Radweg

Prüfantrag Heroldstraße

Die Verwaltung wird in einem CDU-Antrag gebeten zu prüfen, ob die Gefahr eines Zusammenstoßes von Fahrradfahrern im Bereich der Bahnunterführung Heroldstraße durch eine gestrichelte Linie oder andere geeignete Maßnahmen verringert werden kann.

Wiederholt berichteten Bürger von Beinahe-Kollisionen im Bereich der Bahnunterführung durch nebeneinanderfahrende Fahrradfahrer auf dem Zweirichtungsradweg. Fahrräder sind heutzutage unterschiedlich schnell, teilweise motorisiert und teilweise nicht. Dies erhöht die Anzahl der Überholvorgänge. Zudem sind Fahrradfahrer im Unterführungsbereich aufgrund der Topgraphie naturgemäß oft schneller unterwegs.

Eine gestrichelte Linie (wie in den Niederlanden) könnte Radfahrer optisch daran erinnern, dass es sich bei dem breit ausgebauten Radweg um einen Zweirichtungsradweg handelt und mit Gegenverkehr zu rechnen ist, ohne Überholvorgänge/ Nebeneinanderfahren ganz zu verbieten.

Zweirichtungsradweg in den Niederlanden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: