CDU sieht Versorgung der Obdachlosen gesichert

„Unser Einsatz hat sich gelohnt“, finden CDU-Ratsherr Tobias Jainta und Sachkundiger Bürger Richard Halberstadt, die jetzt den vom Arbeiter-Samariter-Bund Münsterland (ASB) betriebenen Tagesaufenthalt für Obdachlose an der Wartburgschule besuchten. Der Treffpunkt in der Nähe des Coesfelder Kreuzes stand schon kurz vor der Schließung. Beim Besuch der CDU-Kommunalpolitiker waren am Freitagmittag (17. September) 25 Personen anwesend. Richard Halberstadt hatte frisches Obst mitgebracht – eine Spende der Wochenmarktbeschicker.
„Uns war immer wichtig, die Versorgung der Obdachlosen gerade in der Corona-Zeit auch über den Herbst hinaus sicherzustellen“, so der sozialpolitische CDU-Sprecher Jainta. Nun gebe es genug Zeit, um die weitere Situation der Tagesaufenthalte für Wohnungslose in Münster zusammen mit den verschiedenen Anbietern in Ruhe zu prüfen.

Text: CDU-Ratsfraktion

Die CDU-Sozialpolitiker Tobias Jainta (links hinten) und Richard Halberstadt (links vorn) besuchten den Obdachlosentreff an der Wartburgschule und sprachen mit (von links) Karsten Berndt, Tanja Gödde und Christian Brandes vom Arbeiter-Samariter-Bund.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: