500 Schutzmasken für Obdachlose im Gepäck

Münster – Über die Situation Wohnungsloser in der Corona-Krise informierten sich die kommunalen CDU-Sozialpolitiker Tobias Jainta, Richard Michael Halberstadt und Peter Wolfgarten. Sie kamen mit der Geschäftsführung der Bischof-Hermann-Stiftung zusammen, wo in den vergangenen Wochen 40 Obdachlose und vier Mitarbeiter infektionsbedingt in Quarantäne mussten.

„Die Impfaktionen sind inzwischen bei dieser Personengruppe gut angekommen, die meisten haben das Angebot angenommen“, so der sozialpolitische Sprecher der CDU-Ratsfraktion.

Die Sozialpolitiker hatten 300 FFP2- und 200 medizinische Schutzmasken im Gepäck. „Wohnungslose verdienen Schutz und das Interesse der Politik“, hieß es von ihrer Seite.

Ein Kommentar zu “500 Schutzmasken für Obdachlose im Gepäck

  1. War ein gutes Gespräch und zeigt das gerade jetzt die Obdachlosen und deren Einrichtungen und Mitarbeiter/rin unsere Solidarität brauchen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: