Heroldstraße – neue Anforderungslichtsignalanlage

Mit Vorlage V/0927/2021 empfehlen nun Straßenverkehrsbehörde, Polizei und der Straßenbaulastträger dem Entscheider Ratsausschuss Mobilität und Verkehr für die Sitzung am 02.02.2022, dass die Querungsstelle über die Heroldstraße im Bereich des Fahrbahnteilers wegen der eingeschränkten Sicht durch eine Lichtsignalanlage gesichert wird. Hier mündet im südlichen Bestand eine Fuß- und Radwegeverbindung zum rückwärtigen Waldwegviertel, die im Bestand stark von Radfahrern und Fußgängern sowie Schülern aus diesem Wohngebiet genutzt wird.

Bei einem Ortstermin von Straßenverkehrsbehörde, Polizei und der Straßenbaulastträger wurde festgestellt, dass die Lärmschutzwand südlich der Heroldstraße durch notwendige Anpassungen gegenüber der ursprünglichen Planung bis zum Sichtdreieck für den Fahrbahnteiler heranragt. Aus baulichen Gründen wurde es notwendig, die Lärmschutzwand näher an die Fahrbahn heranzusetzen.

Fußgänger und Radfahrer haben bei den beengten Verhältnissen eine deutlich eingeschränkte Sicht auf den Kfz-Verkehr aus Richtung Westen.

Für die Anforderungslichtsignalanlage entstehen Baukosten in Höhe von ca. 23.000 €.

Die CDU freut sich über das Plus an Sicherheit für ALLE bei diesem sensiblen Übergang und bedankt sich bei allen, die zu dieser Lösung beigetragen haben.

Skizze Stadt Münster

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: