Gibt es noch eine Chance an der Wartburgschule oder eine Alternative?

Kommunale CDU-Sozialpolitiker sehen noch eine Chance, den vom Arbeiter-Samariter-Bund betriebenen Tagestreff für Wohnungslose in der Sporthalle der früheren Wartburgschule an der Von-Esmarch-Straße in Gievenbeck weiterzubetreiben. Tobias Jainta, Peter Wolfgarten und Richard-Michael Halberstadt sehen nach einem Besuch der zum 1. April geschlossenen Einrichtung weiteren Bedarf für eine solche Obdachlosenhilfe. „Ein runder Tisch von Stadtverwaltung, Politik und Trägerorganisationen kann hilfreich sein“, so Ratsherr Tobias Jainta, sozialpolitischer Sprecher der CDU-Ratsfraktion.

Die kommunalen Sozialpolitiker dankten dem Team vom Tagesaufenthalt an der Wartburgschule für deren engagierte Arbeit. Nun müsse geprüft werden, ob es eine wirkliche Chance zur Weiterführung gebe oder eine Alternative für den Tagesaufenthalt der wohnungslosen Menschen zu gewinnen sei. Ganz klar scheine die Nachrichtenlage nicht zu sein, und Sorge mache das wieder kalte Winterwetter trotz angebrochener Sommerzeit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: