31 Infizierte im Haus der Wohnungslosenhilfe

Das Gesundheitsamt der Stadt Münster hat am Wochenende einen neuen Corona-Hotspot identifiziert. Im Haus der Wohnungslosenhilfe (HdW) an der Bahnhofstraße wurden 31 Infektionen festgestellt. Betroffen sind 29 Bewohner und zwei Mitarbeitende. Das HdW kann bis zu 80 Wohnungslose aufnehmen. Wegen der Pandemie wurde die Kapazität jedoch schon vor Monaten deutlich heruntergefahren. Deshalb beherbergt das HdW aktuell nur noch 48 Personen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des HdW-Teams haben infizierte und nicht infizierte Personen innerhalb der Einrichtung inzwischen strikt getrennt und stellen deren Versorgung auch für die nun anstehende Zeit der Quarantäne sicher. Das HdW wurde geschlossen. Ein Sicherheitsdienst kontrolliert die Eingangstür. Weitere Maßnahmen sind Gegenstand aktueller Abstimmungen mit dem Gesundheitsamt und der Bischof-Hermann-Stiftung, die im Auftrag der Stadt Münster Trägerin des HdW ist.

Stadt Münster, 12.04.2021

Ein Kommentar zu “31 Infizierte im Haus der Wohnungslosenhilfe

  1. Im Augenblick sind die Personen im Hotel untergebracht und werden dort Betreut was Pflege,Medizin usw.. angeht.Im Bahnhofsumfeld soll mehr Sicherheit und Kontrolle stattfinden damit hier kein Sperrgebiet entsteht.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: